6. November 2017
←News

Vor 25 Jahren beschloss Familie Seewer eine Frau mit einer geistigen Behinderung bei sich aufzunehmen. Der damals innovative Impuls Menschen mit Behinderung in eine normale Umgebung zu integrieren ist bis heute das leitende Credo geblieben.Über die Jahre an unzähligen strukturellen, personellen und nicht zuletzt finanziellen Herausforderungen gewachsen, ist das Wydehöfli zu einer etablierten und kantonal anerkannten Institution herangereift. Es ist heute das Zuhause für 13 Menschen mit besonderen Bedürfnissen.

 


LEITBILD

ZWECK

Die Therapeutische Wohn- und Lebensgemeinschaft Wydehöfli ist ein Wohnheim mit integrierten Beschäftigungsplätzen für zwölf Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Ein weiterer Platz ist für Feriengäste und Menschen, deren aktuelle Lebensumstände es erfordern, dass sie für einen individuell angepassten Zeitrahmen in andere Lebensumstände eintauchen können, um sich neu zu orientieren. Betreut wird an 365 Tagen im Jahr; jeden Tag während 24 Stunden.
Unsere Bewohner gestalten ihr Leben und ihre Freizeit mit Unterstützung von Fachkräften der Sozialpädagogik, Pflege und den jeweilige Spezialgebieten. Sie begleiten und fördern die Bewohner im Arbeitsalltag und der Freizeit entsprechend ihren Bedürfnissen. Das persönliche Entwicklungskonzept jedes Bewohners findet darin seine Wirkungskraft.

MENSCHENBILD

Das anthroposophische Menschenbild, das der Arbeit in der Therapeutischen Wohn- und Lebensgemeinschaft (ThWG) Wydehöfli zugrunde liegt, sieht den Menschen gegliedert in Leib, Seele und Geist.
Die agogischen Handlungen orientieren sich ganzheitlich an dieser Dreiheit und an den Entwicklungsmöglichkeiten jeder Individualität. Der Umgang untereinander ist unterstützend, respektvoll und tolerant.

LEISTUNGSANGEBOTE UND ZIELGRUPPEN

Ein differenziertes Angebot in der Tagesbeschäftigung und ein individuell angepasstes Betreuungssetting richten sich an Erwachsene allen Alters mit einer geistigen Behinderung und mit körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen. Aufgenommen werden Personen ab dem 18. Lebensjahr, primär aus den Kantonen Basel-Landschaft und Basel-Stadt. Nach Vereinbarung sind auch Eintritte aus anderen Schweizer Kantonen möglich.

LEISTUNGSERBRINGUNG

Eine Leistungsvereinbarung mit dem Kanton Basel-Landschaft definiert die Leistungsangebote sowie Ziele und Qualitätsstandards. Die Strukturen und Prozesse sowie die Ergebnisse der Arbeit werden durch internes und externes Controlling regelmässig überprüft. Mit kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung erweitern die Mitarbeitenden ihre fachlichen Kompetenzen.

ORGANISATION UND ZUSAMMENARBEIT

Die Strukturen ermöglichen es den Mitarbeitenden, ein hohes Mass an Eigenverantwortung für ihr Handeln zu übernehmen und sich an Entscheidungsprozessen zu beteiligen. Das Wohnheim Wydehöfli unterstützt die Ausbildung sowie die Fort- und Weiterbildung der Mitarbeitenden. Das Qualitätsmanagement sichert eine fortlaufende Entwicklung der Institution. Die Zusammenarbeit im Wydehöfli geschieht interdisziplinär und gründet auf gemeinsamen Werten und gegenseitiger Achtung.

ALLGEMEINE DIENSTE

Verwaltung, Küche, Lingerie und Hausdienste sorgen mit ihren Leistungen für einen optimalen Rahmen und für gute Lebensbedingungen.  Die Tätigkeitsfelder stehen offen für die Beschäftigung von Menschen mit Behinderungen.

INFRASTRUKTUR

Die Gebäude sind so eingerichtet, dass sie den Betreuten den Aufenthalt im Wohnheim angenehm und sicher machen, sowie den Mitarbeitenden eine professionelle Aufgabenerfüllung ermöglichen.

INFORMATION

Die Entscheidungs- und Informationsprozesse sind klar geregelt. Die Beziehungen zur Öffentlichkeit werden über Medien, Anlässe, Internetauftritt, sowie über persönliche Kontakte gepflegt.

Über uns